Skip to content

Tipps für einen gesunden Alltag

Tipp-1 Benützen Sie um von einer Etage zur anderen zu gelangen wenn möglich die Treppe (noch besser wenn es mehrere sind). Die Muskulatur, die Bänder und die Atemorgane freuen sich an Ihrer Aktivität.
Tipp-2 Für Männer: entnehmen Sie beim Sitzen ihr Portemonnaie aus der Gesässtasche. Die einseitige Erhöhung des Beckens durch das belassen des Portemonnaies in der Gesässtasche erzeugt eine Schieflage und Fehlstellung des Beckens und kann eine schädliche Verkrümmung der Wirbelsäule hervorrufen.
Tipp-3 Für Frauen: beim Tragen Ihrer Umhängetasche achten Sie darauf, dass diese nur kurz einseitig getragen wird. Wechseln Sie oft die Seite oder noch besser hängen Sie sich die Tasche diagonal über die Schulter.
Tipp-4 Nehmen Sie sich ein Beispiel an den Spitzensportlern. Nach dem Wettkampf lassen diese ihren Körper ruhen. Gönnen auch Sie sich Ruhe, denn eine stetige hohe Anspannung beeinträchtigt auf die Dauer ihr Muskelsystem und kann grosse Schmerzen verursachen.
Tipp-5 Freuen Sie sich an der wärmeren Jahreszeit. Kleiden Sie sich nach dem Zwiebelschale-Prinzip, unternehmen Sie regelmässig Fussmärsche und nehmen Sie genug Flüssigkeit zu sich, etwas mehr als im Winter.
Tipp-6 Bewegen Sie sich regelmässig Barfuss auf Kieswegen oder am Bachbett. Dies löst Spannungen in der Fusssohlenmuskulatur und hat befreiende Wirkung bis hinauf in den Rücken.
Tipp-7 Der Wasserhaushalt im Körper ist besonders wichtig. Achten Sie darauf, dass Sie zum täglichen Getränkekonsum regelmässig durch den Tag verteilt, 2 Liter Mineralwasser ohne Kohlensäure trinken (Vorteilhaft Quellwasser). Dies kann Ihre körperliche Leistung bis zu 30% steigern.
Tipp-8 Klimaanlagen können erfrischende und angenehme Helfer sein. Schützen Sie sich jedoch unbedingt vor direkten klimatisierten Luftströmungen. Diese können die Haut und somit auch die Muskulatur massiv abkühlen, was wiederum zu Verspannungen und Schmerzen führen kann.
Tipp-9 Machen Sie sich vorab nicht zu viele unnötige Sorgen um Ihren Rücken, der ist ein mechanisches Wunderwerk aus Meistershand. Es können oft lediglich ihre Muskeln sein die schmerzen. Durch exakte, gezielte und richtig angewendete Mobilisation können Sie diese aktivieren und allenfalls gänzlich schmerzfrei werden.
Tipp-10 Leben Sie ihn Verantwortung gegenüber ihrem Rücken. Er ist das mechanische Rückgrat ihres Körpers. Er gehört Ihnen und Sie haben nur einen. Darum folgende Erklärung: L = laufen / L = liegen, das liebt ihr Rücken und tut ihm in Abwechslung gut. S = stehen / S = sitzen, das meide in konzentrierter Menge.